Aktueller Hinweis

Variantenimpfstoff von Biontech ohne Altersbeschränkung ab sofort! Corona-Impfung auch zusammen mit der Grippenschutzimpfung. Jetzt impfen!

Notfall

Polizei
110

Feuerwehr
112

Notarzt
19 222

Krankenwagen
19 222

Giftnotrufzentrale
0761 – 19240

Polizeidirektion Esslingen
0711 – 3990-0

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
116117

Kinderärztlicher Notdienst
0711 – 35 10 404

Gynäkologischer Notdienst
0711 – 35 11 993

Zahnärztlicher Notdienst
0711 – 78 77 755

Pflegenotruf
0711 – 38 06 640

Telefonseelsorge ev.
0711 – 11101

Telefonseelsorge kath.
0711 – 11102

Corona-Impfung (Covid-19, SARS-CoV-2)

Das Corona-Virus (Covid-19, SARS-CoV-2) ist ein hochansteckendes, die Atemwege befallendes Virus. Es kann beim Menschen milde Erkältungskrankheiten bis hin zur schweren Lungenentzündungen mit Multiorganversagen auslösen. Der Hauptübertragungsweg ist die Aufnahme über die Atemwege. Dabei verteilen sich virushaltige Partikel beim Atmen, Husten, Sprechen, Singen und Niesen. Die durchschnittliche Inkubationszeit (von Aufnahme des Virus bis zum Erkrankungsausbruch) beträgt 5-6 Tage, kann aber auch bis zu 14 Tage betragen.

Bitte beachten!

Sollten Sie an Husten, Schnupfen, Fieber, Heiserkeit, Halsschmerzen, Atemnot, Gliederschmerzen, Geschmacks-/Geruchsverlust, Durchfällen oder Erbrechen leiden, vereinbaren Sie online oder telefonisch einen Termin in unserer Infektionssprechstunde. Kommen Sie bitte nicht ohne Anmeldung in die Praxis. Tragen Sie immer eine Maske und schützen Sie sich und andere!

Corona-Impfstoff-Aufklärung

Sollten Sie einen Impftermin erhalten haben, bitten wir Sie den jeweiligen Aufklärungsbogen auszufüllen. Dies hilft uns, einen reibungslosen Impfprozess zu gewährleisten. Ein Arzt-Patienten-Gespräch, auch für eventuelle Rückfragen, wird hierdurch nicht ersetzt und ist Bestandteil des Impfablaufs.

Wichtige Informationen zur Corona-Impfung

In Baden-Württemberg wurde die bisher bestehende Impfpriorisierung am 07. Juni 2021 komplett aufgehoben. Damit sind alle erwachsenen Personen unabhängig von Alter, Vorerkrankungen und Beruf ohne weitere Voraussetzungen impfberechtigt. Auch alle Kinder und Jugendlichen ab 12 Jahren sind entsprechend der neuen Empfehlung der STIKO impfberechtigt. Weiterführende Informationen und online Info-Veranstaltungen finden Sie unter Impfen-BW oder DRAN BLEIBEN BW.

Moderna-Impfstoff

Durch die Umstellung von BioNTech auf Moderna müssen wir spätestens ab dem 6. Dezember folgende Impfregelung einführen:

  1. Booster- oder Auffrischungsimpfungen werden ausschließlich mit Moderna durchgeführt
    • Ausnahme: Personen unter 30 Jahren und Schwangere (BioNTech)
  2. Erstimpfungen werden ausschließlich mit Moderna durchgeführt
    • Ausnahme: Personen unter 30 Jahren und Schwangere (BioNTech)
  3. Sollte die Erstimpfung mit BioNTech erfolgt sein, wird die 2. Impfung ebenfalls mit BioNTech durchgeführt

Die Impfstoffe beider Hersteller gelten als hochwirksam und in ihrer Wirkung vergleichbar.

Booster- oder Auffrischungsimpfung (3. und 4. Impfung)

Die STIKO empfiehlt allen Personen ab 18 Jahren die COVID-19-Auffrischimpfung (3. Impfung).

Die Auffrischimpfung soll ab dem vollendeten dritten Monat nach Abschluss der Grundimmunisierung erfolgen.

Zudem empfiehlt die STIKO seit dem 15. Februar 2022 eine zweite Auffrischimpfung (vierte Impfung) für Menschen ab 70 Jahren. (Weiter Bewohnerinnen und Bewohner und Betreute in Einrichtungen der Pflege, sowie Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen).

Die zweite Auffrischimpfung soll bei gesundheitlich gefährdeten Personengruppen frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischimpfung erfolgen. Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen soll die zweite Auffrischimpfung frühestens nach sechs Monaten erhalten.

Impftermine online buchen

Wir freuen uns, Ihnen die Möglichkeit der online Impfterminvergabe anbieten zu können!

Ablauf der Impfterminbuchung:

  1. Termin für die 1. Impfung auswählen
  2. Kontaktdaten eingeben und bestätigen
  3. Termin für die 2. oder 3. Impfung mit dem gewünschten Abstand ebenfalls über das Termintool vereinbaren

Für einen reibungslosen Ablauf:
Bitte füllen Sie vor Ihrem Termin die Online-Impfaufklärung aus und bringen Sie zu Ihrem Termin Ihren Impfausweis mit. Sollten Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen frühzeitig ab. Den Link hierfür finden Sie in Ihrer Bestätigungsmail oder schreiben Sie uns alternativ über unser Kontaktformular.

Wo können Sie sich impfen lassen?

Eine Impfung ist jederzeit bei uns in der Praxis möglich. Aufgrund der massiven Terminnachfrage, kann es aber zu längeren Wartezeiten bei der Vergabe von Impfterminen kommen. Wir arbeiten, aber daran neue Impftermine zur Verfügung zu stellen.

Ab dem 30.09.2021 werden die Kreisimpfzentren geschlossen. Sollte Ihre Zweitimpfung nach diesem Zeitraum stattfinden, ist diese problemlos bei uns möglich.

Die Landesregierung hat am 18. November 2021 beschlossen, die niedergelassene Ärzteschaft mit 155 Mobilen Impfteams zu unterstützen.

Buchen Sie jetzt Ihren Impftermin online:

Welche Impfstoffe gibt es?

Es werden grundsätzlich 3 Impfstoffarten unterschieden: Die Vektorimpfstoffe, mRNA-Impfstoffe und Totimpfstoffe.

mRNA-Impfstoffe

Mithilfe der mRNA (m=messenger) wird der fertige Bauplan für das Corona-Antigen in Körperzellen transportiert. Dort können die Zellen mithilfe dieses Bauplans das Antigen nachbauen und unserem Immunsystem präsentieren. Somit wird das Immunsystem auf das Corona-Virus trainiert.

Zu den mRNA-Impfstoffen gehören:

  • Comirnaty von BioNTech-Pfizer
  • COVID-19 Vaccine Moderna

Vektorimpfstoff

Bei den Vektorimpfstoffen wird ein Bote (Vektor, z.B. ein anderes Virus genutzt) um Teile der DNA des Corona-Virus in Körperzellen zu transportieren. Die DNA ist sozusagen das Original der Bauanleitung. Von diesem Original werden Kopien in Form von mRNA angefertigt. Diese dienen nun als Bauplan für das Corona-Antigen. Dem Immunsystem werden die Corona-Antigene präsentiert und eine Immunität wird hergestellt.

Zu den Vektorimpfoffen gehören:

  • COVID-19 Vaccine AstraZeneca
  • CO­VID-19 Vac­ci­ne Jans­sen (Johnson&Johnson)
Totimpfstoff

Totimpfstoffe enthalten abgetötete, also nicht mehr vermehrungsfähige Krankheitserreger. Hierzu zählt man auch solche Impfstoffe, die nur Bestandteile oder einzelne Moleküle dieser Erreger enthalten. Das Immunsystem bildet nach der Impfung Antikörper gegen das Protein und kann so eine Covid-19-Erkrankung abwehren.

  • Nuvaxovid® von Novavax

Weiterführende Informationen finden Sie unter Robert-Koch-Institut, Zusammen gegen Corona, ZDF, BMBF.


Schützen Sie sich und andere. Lassen Sie sich impfen und gemeinsam in ein normales Leben zurückkehren. Wir freuen uns, einen Teil für die Bekämpfung diese Pandemie zu leisten!

Bild von maksgelatin

Disclaimer: Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die Informationen dieser Internetseiten wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden.